Seminar

Mediation – ein strukturierter Prozess zur Konfliktlösung

Bei Aufgaben in beratender Funktionen wird man immer wieder auch mit Konflikten konfrontiert: im Mitarbeiterteam, zu Fragen der Hofnachfolge, bei Auseinandersetzungen in der Nachbarschaft oder in der Kooperation, bei Kritik und Vorwürfen gegen die Landwirtschaft, im Falle von Nutzungsrechten von Wegen oder, oder, oder… Sachliche Auseinandersetzungen sind in emotional aufgeladenen Situationen häufig blockiert. Methoden der Mediation können Ihnen hier weiterhelfen.

Kurzinfos

Termin:
25.02.2020 - 27.02.2020

Für:
Personen, die beratend tätig sind und Menschen, die Konfliktsituationen zielführend begleiten wollen

Preis:
Je nach Teilnehmerzahl von 430 € bis 880 € zzgl. Ü & V  

Trainingskonzept und -ziele:

Trainingskonzept:
In diesem Kompakttraining stellen wir zunächst die Grundsätze der Mediation mit ihren Strukturen, Prinzipien und Besonderheiten vor. Es geht um Klarheit und Transparenz: Verbirgt sich der Konflikt hinter den streitbaren Positionen der Konfliktpartner oder geht es (fast immer) um tieferliegende Themen und Bedürfnisse? Weiterhin geht es um Perspektiven, um den Blick nach vorn: Wo liegen z.B. die gemeinsamen Interessen, Ziele und Lösungen, die die Konfliktpartner unter Begleitung erarbeiten?
In praktischen Übungen werden die Methoden und Aspekte der Mediation an Fallbeispielen der Teilnehmer/innen vertieft. So erhalten Sie das für Ihre jeweilige Tätigkeit und Ihren Bedarf passende Mediations-„Handwerkszeug“.

Die Trainingsziele:
Sie gewinnen Sicherheit im Umgang mit Konflikten und schwierigen Situationen. Sie erlernen Methoden und Techniken, die Ihnen einen strukturierten Prozess im Umgang mit Konflikten und konfliktträchtigen Situationen ermöglichen. Dazu zählen insbesondere Frage- und Gesprächsführungstechniken sowie der Umgang mit der eigenen Rolle. Im Idealfall können Sie verhärtete Positionen auflösen, sachliche Gespräche wieder ermöglichen und die Konfliktparteien bei einer Lösungsfindung unterstützen.

Sie lernen, Ihr Handwerkszeug zur Konfliktvermeidung oder -lösung zwischen Einzelpersonen wie auch in Gruppen einzusetzen. Sie vermitteln zwischen Konfliktparteien und unterstützen diese bei Konfliktklärung und Formulierung tragfähiger Vereinbarungen.

Format und Voraussetzungen:
Dieses Kompakt-Training ist keine komplette Ausbildung in Mediation, sondern vermittelt praxisorientiert Grundlagen und mediative Techniken. Die Teilnahme setzt keine Grundkenntnisse zur Mediation voraus, Berufserfahrung ist jedoch wünschenswert.

Ihr Trainer: Kay Tönnsen

Trainingsinhalte:

  • Mediation als ein Instrument des Konfliktmanagements
  • Geschichte, Hintergründe und Prinzipien der Mediation
  • Rolle, Haltung und Aufgabe des (internen) Mediators
  • Grundsätze und Verfahrensablauf der Mediation
  • Mediation im landwirtschaftlichen Kontext
  • Übersicht über Techniken der Mediation (Gesprächstechniken, Visualisierung, Kreativität, Lösungsoptionen)
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Konflikte in Gruppen, Teammediation
  • Praktische Übungen mit individuellem Trainerfeedback

Das könnte auch für Sie interessant sein:

Service

Newsletter

Mit unserem Newsletter halten wir Sie persönlich auf dem Laufenden. Wir informieren Sie über das, was besonders spannend war und ist, über das was kommt und setzen für Sie inhaltliche Akzente zu unseren Themen.